der frieden

 

"Vater, welcher ist der wahre Frieden? Alle wollen heute den Frieden, alle suchen ihn doch niemand verschafft ihn und niemand handelt in Frieden. Dies geschieht vielleicht weil sie den wahren Frieden nicht kennen. Ich bitte dich deshalb mir zu helfen zu verstehen, welcher der wahre Frieden ist. "


 "Du kennst den wahren Frieden sehr gut, denn ich selbst habe ihn festgesetzt. Mit meinem Geist habe ich in deinem Herzen jeden Konflikt weggewischt. Der wahre Frieden ist die Abwesenheit von jedem Konflikt. Ein Konflikt besteht wenn zwei gegensätzliche Seiten kämpfen. Der Frieden wird festgesetzt wenn einer der zwei Seiten gewinnt und anfängt über die andere mit Autorität zu herrschen. Der Gewinner erstellt Gesetze denn er besitzt die Autorität und die Fähigkeit sie respektieren zu lassen".

"Herr, ist es also möglich, dass jemand der Dich hasst, Satan liebt und das Böse sein Leben kontrolliert, Frieden empfinden kann?"

"Ja, es ist möglich, dass für eine kurze, sehr kurze Zeit, er ein Gefühl des Friedens und der Befriedigung haben kann. Doch es wird eine falsche, künstliche Situation sein, die nur auf schwache Grundlagen steht und früher oder später zusammenbrechen wird. Der Mensch wird dadurch in einem schlimmeren Konflikt gelangen und wird in ein Gefühl der Verirrung, der Unfähigkeit und der Depression untergehen.
Der wahre Frieden ist nur im einzelnen Menschen möglich. In der heutigen Gesellschaft bin nicht Ich derjenige der herrscht. Dadurch ist es unmöglich wahren Frieden zu haben, denn diese Welt ist die Ausstrahlung seines Herrschers und dadurch gibt es Hass, Nichtigkeit, Oberflächlichkeit, Streite, Kriege, Amtverletzungen, Gewalttaten, Perversion, Bösartigkeit und alles was aus einem verdorbenen Wesen wie Satan herauskommen kann.
Wie Ich dir bereits erklärt habe, um Frieden zu haben ist es notwendig, dass eine Kraft auf einer sehr bestimmten Art über die gegnerische Kraft herrscht. In meinem Reich, welches bald kommen wird, werde Ich der Herrscher sein, und Ich bin liebevoll, gutmütig, ehrlich, wahr, freundschaftlich, aufrichtig und liebe meine Schöpfungen wie ein guter Vater seine eigenen Kinder liebt. Erst dann wird es wahren Frieden zwischen den Völkern geben. Heute handle ich aber in den einzelnen Menschen, welche mich einladen in ihnen wohnen zu gehen. Mein Geist lehrt ihnen wie sie über das Schlechte dominieren müssen. Durch mein Wort und dem Gebet gebe ich meinen Kindern Kraft. Die Gegenwart meines Geistes in ihnen nimmt ihnen das Gefühl des Kummers und der Unsicherheit weg, welches der geistlich tote Mensch immer mit sich trägt und welches ihn veranlassen Zuflucht in der Philosophie, in den Religionen, in den Parteien, in den Konflikten und in der Strebsamkeit zu suchen.
Wie du gut weißt, nehme ich das Schlechte um meine Kinder weg aber nicht die Proben und Ängsten. Ich gebe aber mit meinem Geist meine Kraft und mit meinem Wort, die Bibel, die Macht. Mit diesen zwei Sachen und mit meiner Liebe, welche Trost schenkt, wird der Frieden errichtet weil jegliche erdliche Widerwertigkeit überholt wird.
Ich war gegenwärtig als meine Kinder in den Arenen Roms von den wilden Tieren und Löwen zerfleischt wurden. Ich war da als meine Kinder, Hirte meiner Schafe, in den Gefängnissen Westeuropas hingeschlachtet wurden. Und doch war ihr Frieden und ihre Kraft gross. Nur ich weiß wie viel Mitleid ich für sie gefühlt habe, doch ihre Gesichter strahlten, und ihr Mut gab dem Herzen Kraft und mein Geist hielt sie fest in meiner Hand.
Du wirst auf dieser Welt den wahren Frieden nicht in den materiellen Gütern finden können, denn in dieser Welt voll von Dieben wirst du je mehr du hast, desto mehr gekümmert sein. Du wirst den wahren Frieden nicht in den religiösen oder philosophischen Gebräuchen finden können. Der wahre Frieden bin Ich in dir, in deinem Herzen, in deinem alltäglichen Leben. Meine Gegenwart in dir und meine Kenntnis in deinem Geist ist der wahre Frieden. Ohne mich ist es unmöglich den wahren Frieden zu erleben.
In mir entsteht eine große Bitterkeit wenn Ich sehe, wie einer meiner Kinder seinen Frieden verliert weil er von den weltlichen Sachen beeinflusst wird. Er bemüht sich um viele Sachen und sein Blickfeld verliert dabei die wichtigen Sachen des Lebens. Das Schlimmste dabei ist, dass derjenige der nicht in Frieden lebt, den Frieden auch seinem Nächsten wegnimmt und dadurch ein Meer von negativen Folgen erzeugt.
Der Frieden hat einen Preis. In meinem Evangelium sage ich dir, dass ich dir meinen Frieden gebe. Ich meine damit, dass außer dir ein Gefühl des Friedens gegenüber dem Tod zu schenken, öffne ich dir auch die Augen gegenüber dem Leben und zeige dir die Umstände und echten Werte die sie in diesem Leben haben.
Wenn du hingegen reich werden willst, immer der erste sein willst und wenn du möchtest das alles so läuft wie du willst, dann wisse, dass du nie Frieden haben wirst, denn die anderen, die von den falschen Zielen dieser Welt erblindet sind, genau dasselbe wollen wie du. Wenn du auf deiner Art leben willst, wirst du in der Unterdrückung leben immer die Ziele dieser Welt erreichen zu müssen. Deine Existenz wird von der Unsicherheit und der Unbeständigkeit beherrscht werden. Jedes Mal wenn du dein Ziel nicht erreichen wirst, wirst du keinen Frieden haben und wenn du das Ziel erreicht hast, wirst du Angst haben es verlieren zu können, oder du wirst dir ein neues Ziel setzen, eines das schwerer und entfernter ist und somit wirst du wieder im Wirbel der Unbeständigkeit hineingeraten.
Doch wenn du alles völlig Mir überlassen wirst und meine Belehrungen befolgst, wird dir alles gegeben was du dir wünschst. Ich werde dir viel mehr geben als du dir vorstellen kannst. Es werden Sachen sein, die nicht nach den Werten der Menschen sind, also nur für eine kurze Zeit, sondern Dinge die nie verfaulen werden und persönlich von mir bewacht sein werden.
Ein Mensch hat keinen Hunger mehr wenn er satt ist. Ich weiß welche Nahrung du brauchst, ich weiß wie dich zu sättigen. Die Welt möchte, dass du immer Hunger nach etwas neuem hast, damit deine Wünsche sich nach Sachen richten, die dich völlig verpflichten. Die Gesellschaft möchte deine ganze Tatkraft aufsaugen bis an dem Tag, in welchem du alt und müde aus dem ganzen System geworfen wirst. Alles was du aufgebaut hast, wird kein Wert mehr besitzen. In der Welt, man weiß es, gibt es keinen Frieden sondern nur Kummer. Denke aber daran, ich habe diese Welt besiegt".